languages 03

languages 02

languages 01

Kriegsversicherung

Basis Kriegs-Versicherung

Die Basis-Kriegsversicherung deckt nicht nur Ereignisse, die aus kriegerischem Einsatz oder noch Vorhandensein von zugelassenen Kriegswaffen, wie z.B. Torpedos, Minen und Bomben herrühren, sondern sie deckt ebenfalls Schäden, die verursacht werden durch:

    • Terroristische Anschläge
    • Beschlagnahme und/oder Enteignung, hervorgerufen durch Kriegsgeschehnisse
    • Unruhen und Rebellion, bürgerliches Aufbegehren, Aufruhr
    • Piraterie, wenn eingeschlossen

Das bedeutet, dass vorgenannte Risiken in der Kaskoversicherung gleichzeitig ein Ausschlusskriterium darstellen und somit nicht gedeckt sind. Um hier einen durchgehenden Versicherungsschutz zu gewährleisten, stellt die Basiskriegsdeckung eine sinnvolle Ergänzung dar, um eventuelle Deckungslücken zu schließen.
Trotz Bestehen einer Basis-Kriegsversicherung bleiben Anläufe vom Versicherer als politisch gefährdet eingestufter Regionen und Häfen vom Versicherungsschutz ausgeschlossen. Hierfür sind zusätzliche Deckungen zu arrangieren, über die wir Sie von Situation zu Situation informieren, da vom Versicherer geforderte Zulageprämien oftmals von Tag zu Tag Schwankungen unterliegen.

Sprechen Sie uns an – wir geben Ihnen gern die aktuellen Zulageprämien auf!

 

Kontakt

GREEN P International
Insurance Broker GmbH

Besucheradresse:
Hohe Bleichen 8
20354 Hamburg

Tel.: +49 (0) 40 - 380 433 92

Fax: +49 (0) 40 - 380 433 93

E-Mail: info@greenp.international
web: www.greenp.international

GREEN P International Insurance Broker GmbH


... ist ein national und international tätiger Versicherungsmakler mit Sitz in Hamburg, der sich auf die Absicherung von Risiken der maritimen Wirtschaft spezialisiert hat.

Das Schiff, sowohl See- als auch Binnen, ist und wird auch zukünftig ein nicht zu ersetzendes Transportmittel sein, dessen Bedeutung als Verkehrsträger auch weiterhin zunehmen wird. Um auch in Zukunft einen reibungslosen, zuverlässigen und pünktlichen Transport von Gütern von oftmals mehreren Tausend Meilen bewerkstelligen zu können, bedarf es einer funktionierenden Schifffahrt, die diesen Anforderungen auch gewachsen ist.

Die nun schon viel zu lange anhaltende Schifffahrtskrise straft dieser Entwicklung keine Lügen, sondern die vielfältigen Warenströme, in welcher Richtung sie auch immer stattfinden mögen, werden auch in Zukunft zu- und nicht abnehmen.