languages 03

languages 02

languages 01

Nebeninteressen-Versicherung

Nebeninteressen

Die Nebeninteressen-Versicherung zahlt im Falle eines Totalverlustes des versicherten Schiffes einen vorher festgelegten Betrag, der eventuell dazu beitragen kann, finanzielle Lücken bei der Wiederbeschaffung eines gleichwertigen Schiffes, bei Havarie Grosse Beiträgen oder aber auch bei Kollisionsexcedenten zu schließen.
Außerdem können ebenfalls unter Nebeninteressen Frachtgelder versichert werden, die erst im Bestimmungshafen fällig gewesen wären, nun aber, bedingt durch den Totalverlust des Schiffes nicht vom Empfänger der Ladung gezahlt werden.

Der übliche Prozentsatz, der von der Gesamtversicherungssumme eines Schiffes auf dem deutschen Markt auf Nebeninteressen versichert werden kann, beträgt 20 %.  Für Frachtgelder stehen maximal weitere 15 % zur Verfügung.

Vorgenannte Prozentsätze können eventuell, dem Alter des Schiffes Rechnung tragend, abweichen.

Auf anderen Märkten können unterschiedliche Anteile der Gesamtversicherungssumme eines Schiffes auf Nebeninteressen versichert werden, wie z.B. in England 25 % und in Norwegen 50 %. Eine geschickte Aufteilung der Gesamtversicherungssumme in Kasko und Nebeninteressen kann somit durchaus dazu beitragen, dass die Gesamtprämie am Ende attraktiver ausfällt.

Fragen Sie uns, wir handeln in Ihrem Namen die für Sie günstigsten Varianten mit den Versicherern aus!

 

Kontakt

GREEN P International
Insurance Broker GmbH

Besucheradresse:
Hohe Bleichen 8
20354 Hamburg

Tel.: +49 (0) 40 - 380 433 92

Fax: +49 (0) 40 - 380 433 93

E-Mail: info@greenp.international
web: www.greenp.international

GREEN P International Insurance Broker GmbH


... ist ein national und international tätiger Versicherungsmakler mit Sitz in Hamburg, der sich auf die Absicherung von Risiken der maritimen Wirtschaft spezialisiert hat.

Das Schiff, sowohl See- als auch Binnen, ist und wird auch zukünftig ein nicht zu ersetzendes Transportmittel sein, dessen Bedeutung als Verkehrsträger auch weiterhin zunehmen wird. Um auch in Zukunft einen reibungslosen, zuverlässigen und pünktlichen Transport von Gütern von oftmals mehreren Tausend Meilen bewerkstelligen zu können, bedarf es einer funktionierenden Schifffahrt, die diesen Anforderungen auch gewachsen ist.

Die nun schon viel zu lange anhaltende Schifffahrtskrise straft dieser Entwicklung keine Lügen, sondern die vielfältigen Warenströme, in welcher Richtung sie auch immer stattfinden mögen, werden auch in Zukunft zu- und nicht abnehmen.